Babyerstausstattung: Diese 5 Pflegeartikel braucht jedes Babys

Babyerstausstattung Babypflege

Neugeborene und Säuglinge brauchen nicht viele Dinge, aber diese fünf Pflegeartikel gehören zur Erstausstattung: Wundschutzcreme, Mandelöl, Wind- und Wetter Creme, eine weiche Babybürste sowie eine Nagelschere oder ein Nagelknipser für Babys. Kinderärzte und Hebammen empfehlen, ein Baby möglichst natürlich zu pflegen und auf nicht notwendige Zusatz- und Duftstoffe zu verzichten.

Pflegeartikel Babypflegetipps der Kinderärztin:

  • Hautreizende Duft- und Zusatzstoffe in Duschgels oder Badeschaum für Erwachsene eignen sich nicht für empfindliche Babyhaut.
  • Natürliche Öle wie Olivenöl oder Mandelöl, Muttermilch, Vollmilch, Weizenkleie und Kamillenblüten sind optimale Zusätze für ein pflegendes Babybad.

J. Kilonzo, Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin (Vita).

Wundschutzcreme für den Windelbereich

Babyhaut ist empfindlich. Den ganzen Tag in der Windel eingepackt und in Kontakt mit reizenden Stoffen wie Urin und Stuhlgang, das kann der Haut schaden. Eine Wundschutzcreme mit Zink und Ringelblumenextrakt schützt die Haut und wird schon prophylaktisch aufgetragen. Treten kleine Rötungen auf, kann die Creme die Haut beruhigen, bevor es zu einem richtigen Ausschlag kommt. Zusätzlich ist es wichtig, Babys täglich beim Wickeln einige Minuten frei strampeln zu lassen und die Windel regelmäßig und direkt nach dem Stuhlgang zu wechseln.

Mandelöl für Haut und Haare

Mandelöl kann auf feuchter und trockener Haut zur Pflege eingesetzt werden. Ein Schuss im Badewasser ersetzt das Schaumbad und auf einem Wattebausch zur Reinigung der Haut im Windelbereich ist es ebenfalls nützlich. Verteile etwas Mandelöl in Deinen Händen und verwöhne Dein Baby nach dem Baden mit einer entspannenden Massage. Eine Bauchmassage mit warmem Öl kann bei Blähungen helfen. Hat sich auf der Kopfhaut Gneis gebildet, hilft das Einweichen mit Mandelöl. Du kannst die Schuppen anschließend vorsichtig auskämmen.

Wind- und Wetter Creme für das Gesicht

Spaziergänge im Kinderwagen oder in der Trage an der frischen Luft sind wichtig. An kalten Wintertagen braucht empfindliche Babyhaut aber anderen Schutz als im Sommer. Eine Wind- und Wetter Creme mit einem hohen Anteil an Bienenwachs ist hier genau das Richtige. Großzügig verteilt im Gesicht schützt der Fettanteil die zarte Haut vor Trockenheit durch Frost und Wind. Gegen gereizte Haut um die Nase bei Schnupfen kann eine Creme mit Panthenol zusätzlich helfen. Das empfindliche Babygesicht sollte bei niedrigen Temperaturen draußen immer sorgfältig trocken gehalten werden.

Eine weiche Bürste für Babys Haare und Kopfhaut

Neugeborene kommen mit unterschiedlich vielen Haaren auf die Welt. Eine weiche Bürste mit abgerundeten Naturborsten oder hygienischen Nylonborsten hilft bei der Pflege von Haaren und Kopfhaut. Auch Babys, bei denen es noch nichts zu frisieren gibt, genießen die Massage und gewöhnen sich schon an das Bürsten der Haare. Eine gute Bürste ist einfach zu reinigen und birgt keine Verletzungsgefahr für Dein Kind. Weiche Borsten schaden auch der großen Fontanelle oben auf dem Kopf nicht. Für die Entfernung von Gneis eignet sich ein einfacher Plastikkamm mit abgerundeten Zinken am besten.

Eine Nagelschere oder ein Nagelknipser für Babys

In den ersten sechs Wochen ist das Schneiden der Babynägel meist noch nicht notwendig. Ein vorsichtiges Abzupfen mit den Fingern reicht. Später kommt eine spezielle Nagelschere für Babys, ein winziger Nagelknipser oder eine sanfte elektrische Nagelfeile für Säuglinge zum Einsatz. Mit diesen Pflegeprodukten gelingt das Kürzen der scharfen Finger- und Fußnägel gefahrlos. Nutze am besten die Zeit, wenn Dein Baby schläft. Dann kann es nicht zappeln und Du vermeidest kleine Verletzungen. Kurze Nägel sind wichtig, damit sich Babys nicht selbst im Gesicht verletzen können.

Autorin und Herausgeberin zu diesem Artikel

Romy Förster

Pflegeartikel

Romy ist Autorin und Mutter zweier Söhne, sie gibt Tipps für den Alltag mit Baby, recherchiert und testet leidenschaftlich gern Babyprodukte und neue Trends. Als Mutter weiß Sie genau welche Kriterien bei Babyausstattung und altersgerechten Spielzeug für Kinder wichtig sind. Autorenseite

Unsere Expertin

Loryn Luh

Pflegeartikel

Loryn Luh ist Mutter dreier Kinder und Hebamme mit eigener Praxis. Sie bringt ihr Wissen als Hebamme, ihre Erfahrung im Kreißsaal und auf der Schwangerenstation, in ihre redaktionelle Mitarbeit ein. Lory arbeitet seit 2022 an den Inhalten unseres Babyratgeber mit.

Unsere Expertin zu diesem Artikel

Jessica Kilonzo

Pflegeartikel

Jessica Kilonzo ist Fachärztin für Kinder- und Jugendheilkunde und gibt als erfahrene Medizinerin einfache und verständliche Tipps für Eltern, rund um die Babypflege und Anwendung von Baby-Produkte. Als Expertin beantwortet sie die Fragen von Eltern für unsere Redaktion.

Elternratgeber & Elternfragen