• Home
  • Unterwegs
  • Fahrradsitze bis 30 kg: Die beliebtesten Modelle im Überblick

Fahrradsitze bis 30 kg: Die beliebtesten Modelle im Überblick

Fahrradsitze für große Kinder

Fahrradsitze bis 30 kg ermöglichen die sichere Fahrt zusammen mit dem Kind. Die Modelle sind auf das Gewicht der Kinder abgestimmt und ermöglichen längere Radtouren oder tägliche Besorgungen ohne Gefahren. Sie sind so konzipiert, dass das Kind über die gesamte Fahrt entspannt sitzen kann, während die Eltern in die Pedale treten. Angeboten werden in zahlreichen Varianten, was es notwendig macht, bestimmte Kriterien vor dem Kauf zu beachten.

Wir zeigen Fahrrad Kindersitze bis 30 kg und haben aus den besten Modellen eine Auswahl für Euch zusammengestellt.  Unsere Kaufberatung ist eine Entscheidungshilfe, um die richtige Auswahl zu treffen.

Darauf achten Eltern beim Kinder-Fahrradsitz bis 30 kg

  • Eigenschaften: Der Fahrradsitz eignet sich zum Transportieren des Kindes. Er ist laut Straßenverkehrsordnung Pflicht. Zugelassene Modelle erfüllen die Norm DIN EN 14344. Sie sind TÜV- und GS-geprüft. Bei der Auswahl spielen die Größe und das Gewicht eine wesentliche Rolle. Empfehlenswert sind Varianten, die variabel einstellbar sind. Die meisten Produkte eignen sich für Kinder, die zwischen 9 und 22 Kilogramm wiegen.
  • Arten: Erhältlich sind Modelle, die Eltern am hinteren Rahmen des Fahrrads oder direkt am Sattelrohr Sitz das Kind vorne, hat es eine freie Sicht und kann seine Umwelt während der Fahrt uneingeschränkt erkunden. Bei diesen Varianten liegt die maximale Traglast bei 15 Kilogramm. Produkte, die Nutzer hinten befestigen, halten einem Gewicht von bis zu 22 Kilogramm stand.
  • Sicherheitsvorkehrungen: Um das Kind sicher anzuschnallen, gibt es ein 3-Punkt- oder 5-Punkt-Gurtsystem sowie eine Fußstütze mit Sicherheitssystem. Wählst du eine Variante mit Polsterung, verhinderst du, dass die Gurte einschneiden. Wichtig ist, dass der Nachwuchs die Verschlüsse nicht selbst öffnen kann.
  • Farbe: Die Farbe der Fahhrradsitze ist stark abhängig vom Modell und kann individuell nach Geschmack ausgesucht werden. Das bezieht sich ebenfalls auf das Design.
  • Sicherheitsausstattung: Je nach Alter sollten die Fahrradsitze über Gurte verfügen, mit denen das Kind sicher befestigt werden kann. Befestigungen für die Füße gehören ebenfalls dazu.
  • Material: Hergestellt werden die Sitze hauptsächlich aus bruchsicherem Kunststoff, verschiedenen Metallen und Polsterungen mit Leder- oder Kunstlederbezug. Bei der Auswahl sollte auf eine hohe Qualität der Materialien geachtet werden.
  • Lenker: Manche Fahrradsitze für Kinder sind zusätzlich mit Lenkern ausgestattet. Sie werden im vorderen Bereich des Fahrrads montiert und das Kind kann sich über die gesamte Fahrt an diesem festhalten. Dadurch wird ein Gefühl des Radelns vermittelt, obwohl ausschließlich die Eltern das Rad steuern.
  • Reinigung: Je nach Modell lassen sich die Fahrradsitze problemlos mit Wasser und Spülmittel reinigen. Modelle aus Metall und Kunststoff sind schnell wieder sauber. Vor allem bei Fahrten im Outdoor-Bereich ist eine leichte Reinigung notwendig, damit die Sitze weiterhin verwendet werden können.
  • Hersteller: Zu den bekanntesten Anbietern von Fahrradsitzen bis 30 Kilogramm gehören Polisport, Prophete und Britax. Drei der beliebtesten Modelle sind:

Empfehlenswerte Fahrradsitze bis 30 kg

Diese Auswahl an Kinder-Fahrradsitzen für große Kinder empfiehlt unsere Redaktion, wir haben sie nach Beliebtheit und Aktualität sortiert. Die hier aufgeführten Produkte haben bei anderen Käufern eine hohe Kundenzufriedenheit hervorgerufen und sind durch gute Eigenschaften, Anzahl der Käufe und positive Bewertungen aufgefallen.

Fahrradsitz bis 35 kg mit Hüftgurt
Fahrradsitz bis 35 kg mit Hüftgurt
Der Kindersitz von Bobike bietet sich für den Transport von Kindern mit einem Maximalgewicht zwischen 20 und 35 kg an, was einem Alter von 5 bis 10 Jahren entspricht. Ausgestattet mit einem gepolstertem und feuchtigkeitsresistentem Material ermöglicht er eine komfortable Fahrt. Der Hüftgurt und die Fußstützen lassen sich nach Belieben einstellen. Das Gestell des Kindersitzes ist aus robustem Aluminium gefertigt. Nach Bedarf kann der Sitz als Gepäckträger verwendet werden.
Fahrrad-Vordersitz mit faltbaren Pedalen
Fahrrad-Vordersitz mit faltbaren Pedalen
30 kg Maximalbelastung hält der rote Kinderfahrradsitz von Fetcoi aus, der zwischen Sattel und Lenker montiert wird. Geeignet ist das Modell für Sattelstützen mit einem Durchmesser von 31,8 mm. Support und Komfort werden durch Handläufe, Fußstützen und den gepolsterten Sitz geboten. Die Handläufe dienen zudem zur Absicherung des Kindes, damit es nicht herausfallen kann. Durch das Gewicht von 1,63 kg fällt die Belastung während der Fahrt gering aus.
Bobike Kindersitz mit verstellbaren Fußstützen
Bobike Kindersitz mit verstellbaren Fußstützen
Mit dem Bobike Fahrradkindersitz in der Farbe Urban Black können 5- bis 10-jährige Kinder mit einem Gewicht von 20 bis 35 kg auf dem Fahrrad mitfahren. Der Schalensitz verfügt über Stützen für die Füße, um den Halt während der Fahrt zu verbessern. Sie lassen sich in der Höhe anpassen. Fixiert werden die Kleinen über einen Gurt. Die Kopfstütze ist höhenverstellbar und mit einem roten Reflektor für bessere Sichtbarkeit ausgestattet.
Angebot
Polisport Junior Fahrradsitz mit großer Kopfstütze
Polisport Junior Fahrradsitz mit großer Kopfstütze
Eine große Kopflehne, Hüft- und Sicherheitsgurte zeichnen den Guppy Junior Fahrradsitz von Polisport aus. Er wird hinten am Fahrrad montiert und kann von Kindern mit einem Gewicht von bis zu 35 kg verwendet werden. Die Montage erfolgt ohne Werkzeuge und ist nur bei Rädern mit Gepäckträger möglich. Gefertigt ist er aus robustem Polypropylen (PP). Nach Bedarf können Fußstützen befestigt werden, um den Fahrkomfort für das Kind zu erhöhen.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • gute Modelle sind verstellbar und eignen sich viele Jahre zum Transport der Kleinkinder
  • die Fahrradsitze erfüllen die strengen Vorgaben der Straßenverkehrsordnung
  • erhältlich sind Modelle, die Eltern vorne oder hinten befestigen
  • sie ermöglichen eine leichte und schnelle Montage am Bike

Nachteile

  • durch die Befestigung über dem Gepäckträger ist dieser nicht nutzbar

Beliebte Fahrrad Kindersitze 30 kg

In dieser Auswahl aus den beliebtesten Kinder Fahrradsitzen über 20 kg zeigen wir euch Produkte sortiert nach Preis und Aktualität, um euch bei der Kaufentscheidung zu unterstützen.

Polisport Kindersitz Hinten Guppy Junior Lite...
Angebot
Prophete Polisport Bilby RS Fahrradkindersitz |...
Angebot
Fahrradkindersitz Kindersitze hinten für Kinder...
Kinder Fahrradsitz Grau Anthrazit/Rot...
SKJJL Mountainbike Kindersitz Vorne, Vorne Kinder...
auvstar Kinder Sicherheits Fahrrad Rücksitz...

Kriterien zum Kauf von Fahrradsitzen bis 30 kg

Um das Kind mit dem Fahrrad mitzunehmen, eignet sich ein Fahrradsitz. Mit diesem transportieren Eltern den Nachwuchs sicher zum gewünschten Ort. Die meisten Modelle besitzen eine Traglast von neun bis 22 Kilo. Sie verfügen über ein hochwertiges 3-Punkt- oder 5-Punkt-Gurtsystem, um die Sicherheit des kleinen Schützlings während der Fahrt zu gewährleisten. Zur Auswahl stehen Varianten, die Eltern am Sattelrohr oder am hinteren Fahrradrahmen befestigen.

Materialien der Produkte

Die meisten Sitzschalen bestehen aus PP-Vollkunststoff. Sie weisen einen integrierten Speichenschutz auf. Die Polster bestehen überwiegend aus Polyester. Sie sind waschbar.

Sicherheit der Fahrradsitze

Erfüllen die Modelle die Norm DIN EN 14344, sind sie für den Straßenverkehr zugelassen. Ein TÜV- und GS-Siegel bestätigt Eltern die hohe Sicherheit der Produkte. Neben dem Sicherheitsgurtsystem verfügen die Sitze über verstellbare Fußrasten mit Sicherheitsschnalle. Es bietet den kleinen Schützlingen besseren Halt. Ein Speichenschutz ist Vorschrift, damit das Kind mit den Füßen nicht in die Speichen gerät. Große Reflektoren erhöhen die Sichtbarkeit im Straßenverkehr.

Gurtsystem der Produkte

Gute Fahrradsitze besitzen ein 3-Punkt- oder 5-Punkt-Gurtsystem zum Anschnallen des Kindes. Letzteres bietet eine höhere Sicherheit, da es zwei weitere Gurte an den Seiten aufweist. Das System ist leicht einstellbar und besitzt zusätzliche Polster, damit nichts einschneidet. Teilweise verfügen die Modelle über ein magnetisches Gurtschloss. Wichtig ist, dass es dem Kind nicht möglich ist, die Verschlüsse selbst zu öffnen.

Komfort des Sitzes

Empfehlenswert sind ergonomische Sitzschalen mit einer mehrfach verstellbaren Kopfstütze und bequemem Sitzpolster. Es gibt eine anpassbare Rückenlehne, damit die Kleinen eine komfortable Ruheposition einnehmen. Für eine langjährige Nutzung besitzen die Modelle verstellbare Fußstützen. Teilweise bieten die Sitze eine integrierte Federung.

Befestigung des Fahrradsitzes

Erhältlich sind Modelle, die Eltern an der Sattelstange oder hinten am Rahmen befestigen. Letztere tragen Belastungen von bis zu 22 Kilo. Sie weisen den höchsten Komfort auf. Eltern befestigen diesen am Gepäckträger. Der Vordersitz besitzt eine maximale Traglast von 15 Kilo. Modelle, die Nutzer vor dem Lenker befestigen, gibt es heute fast gar nicht mehr. Sie bieten keine ausreichende Sicherheit.

Gewicht

Das maximale Gewicht des Kindes darf bei diesen Modellen 30 kg nicht überschreiten. Im Durchschnitt erreichen Kinder diese Gewichtsklasse ab einem Alter von etwa 8 Jahren. Abhängig von der Körpergröße kann das Gewicht jedoch variieren. Es ist wichtig, das Gewicht des Kindes regelmäßig zu überprüfen, damit die Fahrradsitze bis 30 kg nicht beschädigt werden und weiterhin im Straßenverkehr verwendet werden können. Falls der Sitz weniger Gewicht, z. B. 22 kg, aushält, muss diese Grenze beachtet werden.

Montage

Je nach Modell ist eine Montage des Fahrradsitzes notwendig. Entweder müssen die Stangen miteinander verschraubt, einzelne Komponenten wie die Pedalen montiert oder ein Lenker fixiert werden, wenn dieser zur Ausstattung des Sitzes gehört. Falls eine Montage erforderlich ist, liegen den Sitzen Montageanleitungen und seltener passendes Werkzeug bei. Über die Anleitung lässt sich der Sitz zusammenbauen und direkt nutzen. Die Montage am Fahrrad wird ebenfalls durch die Anleitung erklärt.

Diese Altersempfehlungen sollten Eltern bei Fahrradsitzen beachten

Fahrradsitze für Kinder können ab dem Zeitpunkt genutzt werden, wenn das Kind selbstständig sitzen kann, was in der Regel etwa ab dem 9. Monat der Fall ist. Die meisten Modelle sind bis zu einem Gewicht von 22 Kilogramm ausgelegt, was einem Alter von etwa 5 bis 6 Jahren entspricht. Es ist wichtig, dass der Fahrradsitz entsprechend der Größe und des Gewichts des Kindes gewählt wird, um Sicherheit und Komfort während der Fahrt zu gewährleisten.

Fahrradsitze für Kleinkinder

Einige Fahrradsitze sind so konzipiert, dass sie bereits ab einem Alter von etwa 12 Monaten verwendet werden können. Diese haben in der Regel zusätzliche Stützen und Gurtsysteme, um die Kleinen sicher zu halten. Die Nutzung solcher Sitze ist in der Regel bis zum Erreichen eines Gewichts von 15 Kilogramm empfohlen, was oft einem Alter von circa 3 Jahren entspricht.

Fahrradsitze bis 8 Jahre

Für ältere Kinder, etwa ab 3 bis 4 Jahren, gibt es spezielle Fahrradsitze, die mehr Platz und eine höhere Gewichtskapazität bieten. Diese Sitze können in der Regel bis zu einem Gewicht von 35 Kilogramm verwendet werden, was dem Alter von etwa 7 oder 8 Jahren entsprechen kann. Dabei sollte immer auf eine korrekte Anpassung des Gurtsystems geachtet werden, um die Sicherheit zu gewährleisten.

Leserfragen zu Fahrradsitzen bis 30 kg

Was sind die Vorteile von Fahrradsitzen bis 30 kg?

Mit einem Fahrradsitz bis 39 kg können Kinder zusammen mit einem Elternteil sicher radeln. Je nach Alter und Gewicht des Kindes kann es aktiv am Radfahren teilnehmen, schlafen oder die Umgebung beobachten. Durch die hohe Stabilität sitzt das Kind sicher und es lässt sich je nach Modell einfach festgurten.

Sind Fahrradsitze bis 30 kg klappbar?

Das ist abhängig vom Modell. Handelt es sich um Fahrradsitze in Form einer Sitzschale, ist es meist nicht möglich, sie zum Verstauen einzuklappen. Modelle aus einzelnen Stangen dagegen lassen sich einklappen und dadurch leicht verstauen. Ob der Sitz klappbar ist, lässt sich der Produktbeschreibung des Modells entnehmen.

Welches sind die besten Fahrradsitze bis 30 kg?

Mit Fahrradsitzen bis zu einem Gewicht von maximal 30 kg wird Kindern und Eltern eine Möglichkeit geboten, zusammen mit einem Fahrrad zu fahren. Sie sorgen für einen sicheren Halt des Kindes auf dem Rad, unabhängig vom Alter oder der Größe, solange ein Gewicht von 30 kg nicht überschritten wird. Es gibt verschiedene Modelle, die vorne oder hinten montiert werden. Eine Auswahl der besten Fahrradsitze bis 30 kg findest Du hier.

Für welches Alter eignet sich ein Fahrradsitz?

Modelle mit einer Traglast von 9 bis 22 Kilogramm eignen sich für Kinder zwischen 9 Monaten und dem 5. Lebensjahr.

Für welche Fahrräder eignen sich Fahrradsitze bis 30 Kilogramm?

Die Sitze eignen sich für nahezu jeden Fahrradtyp. Bei Rennrädern ist die Befestigung eines Frontsitzes nicht möglich.

Stiftung Warentest: Tests zu dieser Produktgruppe

Stiftung Warentest testet und vergleicht Produkte für Verbraucher. Wenn ein Test der Stiftung Warentest vorliegt hilft dieser bei der Kaufentscheidung. Zur Zeit ist nicht bekannt ob es für diese Produktgruppe einen Testsieger der Stiftung Warentest gibt.

Verbraucherhinweis: Baby-Ratgeber.com ist ein neutraler unabhängiger Ratgeber. Wir zeigen Produkte, Reisen und Wissen rund um Eltern und Kind. Unsere Redaktion gibt Produktempfehlungen und Reisetipps, wie wir die Empfehlungen auswählen zeigen wir hier Alle Links und mit * oder markierte Verweise sind Partnerlinks. Mit einem Einkauf unterstützt du uns und wir bekommen eine kleine Provision. Dein Preis ändert sich nicht.

Autorin und Herausgeberin zu diesem Artikel

Romy Förster

Romy ist Autorin und Mutter zweier Söhne, sie gibt Tipps für den Alltag mit Baby, recherchiert und testet leidenschaftlich gern Babyprodukte und neue Trends. Als Mutter weiß Sie genau welche Kriterien bei Babyausstattung und altersgerechten Spielzeug für Kinder wichtig sind. Autorenseite

Unsere Expertin

Loryn Luh

Loryn Luh ist Mutter dreier Kinder und Hebamme mit eigener Praxis. Sie bringt ihr Wissen als Hebamme, ihre Erfahrung im Kreißsaal und auf der Schwangerenstation, in ihre redaktionelle Mitarbeit ein. Lory arbeitet seit 2022 an den Inhalten unseres Babyratgeber mit.