Fingernägel bei Babys schneiden – ohne Gebrüll und Tränen

Fingernägel schneiden

Bei älteren Kindern und Erwachsenen deuten zu lange Fingernägel auf ein ungepflegtes Äußeres hin. Beim Baby stellen sie eine Gefahrenquelle dar. Damit sich der Nachwuchs nicht selbst verletzt, kürzen die Eltern ihm die Fingernägel regelmäßig mit Nagelschere oder Nagelknipser.

So schneiden Eltern die Fingernägel ihres Babys am Besten

  • Sie wählen zunächst aus, ob sie die Nägel des Kindes mit einer für Babys geeigneten Nagelschere, einem Mini-Nagelknipser oder einer elektrischen Baby-Nagelfeile kürzen.
  • Baby-Nagelscheren zeichnen sich durch feine Klingen mit abgerundeter Spitze aus.
  • Baby-Nagelknipser gleichen in Form und Funktion dem Nagelschneider für Erwachsene, sind jedoch deutlich kleiner.
  • Sobald Eltern eine Wahl zwischen den Schneideutensilien getroffen haben, beginnt die Maniküre.
  • Eltern greifen nach einer Hand des Säuglings und halten sie gut mit der eigenen Hand fest.
  • In den ersten Monaten ist es oft schwer, den Übergang zwischen Nagelbett und Haut zu erkennen. Daher schauen sich Mama oder Papa jeden Finger ihres Nachwuchses aufmerksam an, bevor sie mit dem Schneiden beginnen.
  • Beim Schneiden der Baby-Fingernägel achten sie auf eine halbrunde Form.
  • Damit sie nicht versehentlich zu tief in den Nagel schneiden, sollten sie zum Kürzen eines Fingernagels mehrere kleine Schnitte nutzen.

Bleiben nach dem Schneiden der Baby-Fingernägel Ecken oder Kanten zurück, ebnen Eltern diese mit einer feinen und kleinen Baby-Nagelfeile.

Nach der Maniküre des Nachwuchses kontrollieren Mama oder Papa das fertige Ergebnis. Anschließend reiben sie die Hände ihres Kindes mit einer reichhaltigen, für Babys geeigneten Hautcreme ein.

Tipps zum Fingernägel schneiden

  • Um dem Baby die Fingernägel zu schneiden, verwenden Eltern eine spezielle Baby-Nagelschere oder einen Mini-Nagelknipser.
  • Mit einer kleinen, schmalen Nagelfeile begradigen Mama oder Papa scharfe Kanten an den Fingernägeln ihres Nachwuchses.
  • Damit das Baby beim Schneiden der Fingernägel nicht zappelt, lenkt ein Elternteil es durch eine Geschichte, Streicheleinheiten oder mit dem Fläschchen von der Maniküre ab.
  • Durch eine plötzliche Bewegung des Kindes kann es beim Schneiden der Nägel trotz aller Vorsicht zu oberflächlichen Verletzungen der Haut
  • Schneiden Eltern ihrem Kind versehentlich in die empfindliche Babyhaut, stillen sie die Blutung mit kaltem Wasser und einem weichen, fusselfreien Tuch.

Wissenswertes über Babynägel

Leiden Frauen während der Schwangerschaft unter starkem Stress, ist in den Fingernägeln ihres Babys später ein fötales Stresshormon nachweisbar. Das belegt eine 2011 veröffentlichte Studie von Marion Tegethoff et al.

Neben dieser Untersuchung gibt es einen weiteren Zusammenhang zwischen elterlichem Stress und den Fingernägeln des Babys. Viele vornehmlich unerfahrene Eltern fühlen sich gestresst und ängstlich, wenn sie ihrem Nachwuchs zum ersten Mal eine Maniküre geben.

Der Stress von Mama oder Papa erhöht sich, wenn das Baby vor oder beim Nägelschneiden zappelt oder schreit. Eltern vermeiden dies durch eine entspannende Atmosphäre.

Das raten wir Eltern beim Kürzen der Nägel:

Teilweise zappeln Babys aus Angst, Unruhe oder Nervosität stark, wenn Eltern ihnen die Fingernägel kürzen wollen. Die heftigen Bewegungen der Hände und Arme bergen bei der Maniküre jedoch ein hohes Verletzungsrisiko. Hilft auch Ablenkung nicht gegen die kindliche Unruhe, warten die Eltern mit dem Einsatz der Nagelschere, bis ihr Baby schläft.

Quellen und nützliche Link:

Baby-Fingernägel schneiden: sanft und sicher, in: Nivea, https://www.nivea.de/beratung/baby-kids/baby-fingernaegel-schneiden-sanft-und-sicher

Finger- und Fußnägel bei Babys schneiden, in: Pampers, 30.09.2021, https://www.pampers.de/neugeborenes/pflege/artikel/wie-man-einem-baby-die-nagel-schneidet

Unser Fazit

Um dem Nachwuchs die Fingernägel schnell und schmerzlos zu schneiden, brauchen Eltern Übung. Indem sie ausprobieren, wann und mit welchen Utensilien die Baby-Maniküre am besten gelingt, gewinnen sie Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten.

Leserfragen zum Schneiden der Fingernägel bei Babys

Ab wann muss man die Fingernägel bei Babys schneien?

Das erste Mal schneiden und feilen Eltern ihrem Baby vier bis sechs Wochen nach der Geburt die Fingernägel. Zu diesem Zeitpunkt sind die Nägel ausreichend fest, um sie zu kürzen. Spätestens schneiden Eltern die Fingernägel ihres Babys ab, wenn diese über die Fingerkuppen hinauswachsen.

Wie oft schneidt man die Fingernägel bei Babys?

Die Fingernägel wachsen bei Babys im Vergleich zum Erwachsenen schnell. Das erfordert das regelmäßige Schneiden ein- oder zweimal in der Woche.

Warum ist es wichtig, die Fingernägel des Babys zu kürzen?

Das regelmäßige Abschneiden langer Fingernägel verhindert, dass sich das Baby versehentlich kratzt. Ebenfalls beugen Eltern Verletzungen der zarten Babyhaut vor, wenn sie scharfe Kanten an den Fingernägeln ihres Nachwuchses abfeilen.

Autorin und Herausgeberin zu diesem Artikel

Romy Förster

Romy ist Autorin und Mutter zweier Söhne, sie gibt Tipps für den Alltag mit Baby, recherchiert und testet leidenschaftlich gern Babyprodukte und neue Trends. Als Mutter weiß Sie genau welche Kriterien bei Babyausstattung und altersgerechten Spielzeug für Kinder wichtig sind. Autorenseite

Unsere Expertin

Loryn Luh

Loryn Luh ist Mutter dreier Kinder und Hebamme mit eigener Praxis. Sie bringt ihr Wissen als Hebamme, ihre Erfahrung im Kreißsaal und auf der Schwangerenstation, in ihre redaktionelle Mitarbeit ein. Lory arbeitet seit 2022 an den Inhalten unseres Babyratgeber mit.

Elternratgeber & Elternfragen