Hüftsitz für Babys: Die besten Modelle im Überblick

Baby-Hüftsitz

Mit einem Hüftsitz für Babys tragen Eltern ihre Kinder nah am Körper. Sie setzen sich ihren Säugling auf die Hüfte, während der Sitz dessen Komfort unterstützt. Mit seinen Beinen klammert es sich reflexartig an den Körper von Vater oder Mutter. Dadurch unterstützt der Hüftsitz die natürliche Anhock-Spreizstellung. Beim Kauf des nützlichen Accessoires achten die Eltern auf eine hohe Verarbeitungsqualität.

Wir zeigen Hüfttragen für Babys und haben aus den beliebtesten Babytragen mit Hüftsitz eine Auswahl für Euch zusammengestellt. Unsere Kaufberatung und der Ratgeber sollen Dir dabei helfen, den für dich passenden Artikel zu finden. (Update 07/2024)

Darauf achten Eltern bei Hüftsitzen für Babys

  • Sinn: Mit einem Hüftsitz für Babys verteilen die Eltern das Gewicht ihres Kindes gleichmäßig auf ihrer Hüfte. Das ermöglicht es, das Kind längere Zeit bequem zu tragen. Modellabhängig verteilt ein Schultergurt die Last zusätzlich. Mehrere Modelle besitzen eine um 30 Grad geneigte Sitzfläche, um Hüft- und Wirbelsäulenentwicklung des Kindes zu unterstützen.
  • Qualität: Empfehlenswerte Hüftsitze für Babys bestehen aus hautfreundlichen und pflegeleichten Materialien. Sie zeichnen sich durch eine solide Verarbeitung Ein weiteres Qualitätsmerkmal stellt der sichere Halt dar. Um den Komfort des Babys zu erhöhen, achten die Eltern auf eine breite Sitzfläche.
  • Verschluss: Um den Hüftsitz am Körper zu befestigen, nutzen die Eltern einen leicht zu handhabenden Klettverschluss. Alternativ besitzen die Modelle eine Schnalle. Seltener finden sich Baby-Hüftsitze mit Bändern zum Verknoten.
  • Pflege: Die Mehrzahl der Hüftsitze für Babys bestehen aus weichen und elastischen Materialien. Verschmutzen diese, reinigen die Anwender das Accessoire in der Waschmaschine. Dazu empfehlen viele Hersteller Temperaturen bis 40 Grad Celsius. Eine leichte Verunreinigung entfernen die Nutzer mit einem feuchten Tuch.
  • Bestseller: Zu den beliebten Varianten unter den Baby-Hüftsitzen zählen:

Unsere Meinung

Hüftsitze für Babys
Romy Förster, Redaktion

Möchte das Baby viel getragen werden, bietet ein Hüftsitz Entlastung für den Rücken. Das Produkt ermöglicht das Tragen des Kindes nah am Körper. Für eine höhere Sicherheit empfehlen wir ein Modell mit zusätzlichem Sicherheitsgurt, der verhindert, dass der Nachwuchs das Gleichgewicht verliert und herausfällt. Bei längerem Tragen führen die Hüftsitze jedoch zu Beschwerden im Hüftbereich, da sich das Gewicht des Kindes nicht gleichmäßig verteilt.

4 Empfehlenswerte Hüftsitze für Babys

Diese Auswahl an Kindertragen mit Hüftsitz empfiehlt unsere Redaktion, wir haben sie nach Beliebtheit und Aktualität sortiert. Die hier aufgeführten Produkte haben bei anderen Käufern eine hohe Kundenzufriedenheit hervorgerufen und sind durch gute Eigenschaften, Anzahl der Käufe und positive Bewertungen aufgefallen.

Ergonomische, Multifunktionaler Baby Hüftsitz

SONARIN Baby Hüftsitz,Ergonomischer Taille Hocker Baumwolle Babytrage Hipseat Hüfttrage mit Sicherheitsgurt & Einzelnem Schultergurt Multi-Position Bauchtragen für Neugeborenes Kinder(Grün)
SONARIN Baby Hüftsitz,Ergonomischer Taille Hocker Baumwolle Babytrage Hipseat Hüfttrage mit Sicherheitsgurt & Einzelnem Schultergurt Multi-Position Bauchtragen für Neugeborenes Kinder(Grün)
Der Hüftsitz für Babys von SONARIN besteht aus weicher, hautfreundlicher Baumwolle. Er hat ein Innenkissen aus EPP-Schaum, das Stöße abfedert und sich nicht verformt. Dadurch bietet das Modell hohen Komfort. Der Taillengurt ist verstellbar und ermöglicht die Anpassung an einen Umfang von 71 bis 118 Zentimetern.

Das hat uns besonders gefallen:

  • Tragfähigkeit von bis zu 10 Kilogramm
  • vergrößerter Bogenhocker stützt das Gewicht des Babys optimal ab
  • ergonomisches Design für eine natürliche Sitzposition
  • ausgestattet mit Flaschen- und Aufbewahrungstasche

Das hat uns weniger gefallen:

  • unzureichende Gewichtsverteilung, deshalb unbequem zu tragen

Fazit: Der Hüftsitz mit Sicherheitsgurt bietet Babys bis zu 3 Jahren sicheren Halt. Er ist doppelt gesichert mit einem Klettverschluss sowie einer professionellen Klettschnalle.

Hüftsitz mit Klettverschluß bis 15 kg

GAGAKU Baby Hüftsitz Leichte Taille Hocker 4 Tragepositionen für Kinder 0-36 Monate Neugeborenes - Grau
GAGAKU Baby Hüftsitz Leichte Taille Hocker 4 Tragepositionen für Kinder 0-36 Monate Neugeborenes - Grau
Der Hüftsitz aus Baumwolle von GAGAKU eignet sich für Babys ab der Geburt bis zum 36. Monat. Er hat eine stabile, schwer verformbare EPP-Schaumfüllung. Der Gurt ist 25 mm breit und variabel zwischen 67 und 127 cm verstellbar.

Das hat uns besonders gefallen:

  • maximale Tragfähigkeit bis zu 15 Kilogramm
  • rutschfeste Oberfläche des Sitzes
  • mit Reißverschlussfach für Handy und Schlüssel

Das hat uns weniger gefallen:

  • nur Handwäsche

Fazit: Der um 30° geneigte Hüftsitz bietet ausreichend Unterstützung für die Hüfte, die Beine und die Wirbelsäule des Säuglings. Robuste Schnallen und ein Klettverschluss erhöhen die Sicherheit während des Tragens.

Baby-Hüftsitztrage mit verstellbarem Gurt

Ergonomische Babytrage, SUNVENO Baby Hüftsitzträger, Baby Hüftsitz mit verstellbarem Gurt und Tasche, Baby Hüfthocker Praktische Baby Vordertrage für 0-20 kg Baby (Grau(Schultergurte))
Ergonomische Babytrage, SUNVENO Baby Hüftsitzträger, Baby Hüftsitz mit verstellbarem Gurt und Tasche, Baby Hüfthocker Praktische Baby Vordertrage für 0-20 kg Baby (Grau(Schultergurte))
Mit der ergonomischen Babytrage von SUNVENO tragen Mütter und Väter Babys und Kleinkinder bis 3 Jahre bequem auf der Hüfte. Der um 30° geneigte Bogenhocker ermöglicht eine bequeme Sitzposition.

Das hat uns besonders gefallen:

  • Schultergurt verringert den Druck auf die Taille
  • zwei große Aufbewahrungstaschen
  • abnehmbares Druckkissen

Das hat uns weniger gefallen:

  • schwierige Anpassung an den Taillenumfang
  • unbequemer Sitz
  • Klettverschluss zieht Fäden an Strick- und Wollpullis

Fazit: Der Hüftsitz hat einen breiten, gepolsterten Gurt, der Schmerzen in der Taille verhindert. Das rutschfeste Kissendesign mit Silikongranulat ermöglicht einen stabilen Sitz, der die ergonomische Anhock-Spreizhaltung unterstützt.

Baby-Hüftsitz mit Sicherheitsgurt

Viedouce Baby Hüftsitz Ergonomische mit Sicherheitsgurt Schutz,Reine Baumwolle Leicht und atmungsaktiv,Ergonomischer Leichte Taille Hocker Baby Hüftsitz für 4-36 Monate (Dunkelblau)
Viedouce Baby Hüftsitz Ergonomische mit Sicherheitsgurt Schutz,Reine Baumwolle Leicht und atmungsaktiv,Ergonomischer Leichte Taille Hocker Baby Hüftsitz für 4-36 Monate (Dunkelblau)
Mit dem ergonomischen Hüftsitz von Viedouce entlasten Eltern den Rücken beim Tragen des Kindes. Der leichte Sitz aus Baumwolle mit Innenkissen aus EPP-Schaum ermöglicht verschiedene Tragepositionen. Geeignet ist das Modell für Babys zwischen 4 und 36 Monaten. Der 30-Grad-Winkel der Sitzfläche ermöglicht das ergonomische Sitzen für eine optimale Anhock-Spreizhaltung.

Das hat uns besonders gefallen:

  • Netz- und Seitentaschen für Smartphone, Schlüssel und Fläschchen
  • atmungsaktives Mesh-Design
  • maschinen- und handwaschbar
  • breiter Gurt für gleichmäßige Gewichtsverteilung

Das hat uns weniger gefallen:

  • Festhalten des Kindes notwendig
  • verursacht nach längerer Zeit einen schmerzhaften Druck an der Hüfte

Fazit: Der Hüftsitz begeistert mit zusätzlichem Sicherheitsgurt, der dem Nachwuchs sicheren Halt bietet. Dank des Klett- und Doppelschnallenverschlusses lässt sich der Tragesitz flexibel an den Taillenumfang anpassen.

Beliebte Babytragen mit Hüftsitz

In dieser Auswahl aus den beliebtesten Hüftsitztragen für Babys zeigen wir euch Produkte sortiert nach Preis und Aktualität, um euch bei der Kaufentscheidung zu unterstützen.

Momcozy Hüftsitz-Babytrage - Originaler...
GAGAKU Baby Hüftsitz Leichte Taille Hocker 4...
SONARIN Baby Hüftsitz,Ergonomischer Taille Hocker...
GAGAKU Universelle Babytrage Baby Hüftsitz 7...
Angebot
Ergonomische Hipseat Babytrage, Sitzhocker Sitz...
GAGAKU 5-Punkte Babytrage Baby Hüftsitz 6...

Die besten Alternativen zu Hüftsitzen für Kleinkinder

Eine Alternative zum Hüftsitz ist ein Tragetuch, das Nutzer so schlingen, dass es bequem auf der Hüfte sitzt. Bewährt haben sich sogenannte Ring-Sling-Tragetücher für Neugeborene und Kleinkinder bis 15 Kilo. Diese lassen sich einfacher einstellen und anlegen.

Die Tücher passen sich optimal an den Rücken des Babys an und fördern die Anhock-Spreizhaltung. Eine einfache Anleitung und Mittelmarkierungen ermöglichen das Vorbinden. Das körpernahe Tragen ermöglicht es dem Nachwuchs, den Herzschlag des Trägers zu hören, den Geruch von Mama oder Papa wahrzunehmen und sich anzukuscheln. Währenddessen hat der Nutzer beide Hände frei.

Vorteile und Nachteile

Vorteile

  • mehr Bewegungsfreiheit für das Baby als bei einer klassischen Babytrage
  • gute Gewichtsverteilung
  • erlauben Blickkontakt zwischen Kind und Elternteil

Nachteile

  • können Rückenschmerzen verursachen
  • gravierende Unterschiede zwischen den Modellen bei Qualität und maximaler Belastung

Ratgeber: Hüftsitz für Babys

Art

Hüftsitze für Babys erhalten die Eltern in unterschiedlicher Ausführung. Modellabhängig unterscheidet sich, in welche Richtung die Kinder im Sitz schauen. Vorzugsweise ist ihr Gesicht dem Körper von Mutter oder Vater zugewandt. Dadurch können sie sich reflexartig festhalten und fühlen sich geborgen. Der Augenkontakt mit den Eltern wirkt sich positiv auf die Eltern-Kind-Bindung aus. Mehrere Hüftsitze ermöglichen den Wechsel der Sitzposition.

Ein klassisches Modell ähnelt als Ringsitz einem Stoffring mit integriertem Sitz an der Vorderseite. Die Eltern öffnen den Gurt und führen ihn um ihre Hüfte. Anschließend schließen sie den Klettverschluss und prüfen die Festigkeit. Danach setzen sie ihr Baby auf den Sitz. Hochwertige Varianten statten die Hersteller mit einer Hilfe zum Festhalten aus.

Ebenso finden sich Baby-Hüftsitze mit einem zusätzlichen Sicherheitsgurt für die Kinder. Sie verhindern, dass diese das Gleichgewicht verlieren und stürzen. Teils ähneln die Hüftsitze mit zusätzlichen Sicherheitsgurten klassischen Babytragen.

Material

Die Vielzahl der Baby-Hüftsitze besteht aus synthetischen Materialien wie Polyurethan. Alternativ verwenden die Anbieter Nylon und Polyester. Auf der Sitzfläche verarbeiten sie bei mehreren Modellen Polster aus Baumwolle. Im Inneren des Sitzes befindet sich fester Schaum, der ihm seine Formbeständigkeit verleiht.

Ebenso finden Eltern Hüftsitze mit Komponenten aus festem Kunststoff. Vorwiegend zusätzliche Haltegriffe oder eine Halterung für die Babyflasche bestehen aus robustem und bruchsicherem Plastik.

Verarbeitungsqualität

Bei den Baby-Hüftsitzen achten die Käufer auf eine lange Haltbarkeit. Bei den Gurten der Modelle steht eine wertige und robuste Verarbeitung im Mittelpunkt. Sie zeigen sich gleichermaßen flexibel und formbeständig. Leiern sie im Laufe der Zeit aus, stellen sie ein Sicherheitsrisiko dar. Der Hüftsitz verliert den Halt, sodass das Baby im schlimmsten Fall stürzt.

Zusätzlich achten die Käufer bei den Modellen auf sorgfältig gesetzte Nähte. Sie verhindern, dass sich aus dem Material Fäden lösen und der Stoff ausfranst. Doppelte Nähte zeugen von hoher Qualität.

Das Baby kommt mit dem Hüftgurt direkt in Berührung. Daher sollte dieser aus hautfreundlichem Material bestehen. Weichmacher und gesundheitsschädigende Stoffe haben in hochwertigen Modellen nichts zu suchen.

Ausstattung

Hochwertige Hüftsitze für Babys punkten mit einem großen Funktionsumfang. Die Hersteller statten sie mit Extras wie integrierten Trinkflaschenhaltern oder Aufbewahrungstaschen aus. Beide Elemente entlasten die Träger, da sie als zusätzlicher Stauraum dienen. In den kleinen Taschen verstauen die Eltern beispielsweise Taschentücher oder kleine Habseligkeiten.

Ein sinnvolles Zubehör stellt ein integrierter Sonnenschutz dar. Dieser bewahrt Babys im Freien vor heißer und blendender Sonnenstrahlung.

Darauf achten Eltern bei der Verwendung einer Hüftsitztrage

Bei der Verwendung eines Hüftsitzes für Babys und Kleinkinder sollten Eltern auf folgende Punkte achten:

Sicherheit und Komfort: Stellen Sie sicher, dass der Hüftsitz gut an den Körper des Tragenden angepasst ist und fest, aber bequem sitzt. Achten Sie darauf, dass das Baby oder Kleinkind sicher und stabil auf dem Hüftsitz sitzt und ausreichend Halt hat.

Korrekte Positionierung: Achten Sie darauf, dass die Beine Ihres Kindes in einer natürlichen Anhock-Spreiz-Haltung sitzen, um die Hüftentwicklung zu unterstützen. Die Wirbelsäule sollte in einer aufrechten und unterstützten Position sein.

Gewichtsverteilung: Die Gewichtsverteilung auf die Hüfte des Tragenden sollte gleichmäßig sein, um Überbelastungen zu vermeiden. Passen Sie die Tragegurte oder -griffe entsprechend an.

Alter und Größe: Verwenden Sie den Hüftsitz nur für Babys und Kleinkinder, für die er geeignet ist. Beachten Sie die Alters- und Gewichtsbeschränkungen des Herstellers.

Beobachtung: Halten Sie Ihr Kind stets im Blick, während es auf dem Hüftsitz sitzt. Achten Sie darauf, dass es sich nicht unbeabsichtigt bewegen oder herauslehnen kann.

Herstelleranleitung: Lesen Sie die Anleitung des Hüftsitzes sorgfältig durch, um sicherzustellen, dass Sie ihn korrekt anwenden. Beachten Sie spezielle Anweisungen zur Reinigung und Pflege.

Tragedauer: Achten Sie darauf, wie lange Sie den Hüftsitz verwenden, um die Ermüdung des Tragenden zu minimieren.

Pausen: Nehmen Sie regelmäßig Pausen, um sich und Ihr Kind ausreichend zu entlasten.

Indem Eltern diese Aspekte beachten, können sie sicherstellen, dass die Verwendung eines Hüftsitzes für ihre Babys und Kleinkinder sicher und angenehm ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Hüftsitze eignen sich für Babys ab der Geburt bis zum dritten Lebensjahr. Die Produkte erleichtern Mama und Papa das Tragen auf der Hüfte. Ein zusätzlicher Sicherheitsgurt erhöht die Sicherheit des Kindes.
  • Die Produkte haben einen breiten Hüftgurt, der in der Taille variabel anpassbar ist. Dadurch eignen sich die Hüftsitze für Männer und Frauen gleichermaßen.
  • Ein Flaschenhalter und ein Reißverschlussfach erleichtern das Verstauen von Getränken, Smartphone und Schlüssel.
  • Die meisten Modelle bestehen aus weicher Baumwolle und haben auf der Innenseite einen atmungsaktiven Meshbezug für ein angenehmes Tragegefühl.
  • Das Innenkissen aus festem EPP-Schaum hat eine ergonomische Form mit einem Winkel von 30° für eine optimale Anhock-Spreizhaltung. Der Sitzbereich bietet dem Nachwuchs ausreichend Komfort und federt Stöße ab.

Hüftsitze für Babys bei anderen Shops & Verkäufern

Baby Hüfttragen sind auch bei anderen Shops und Verkäufern erhältlich. Wir haben Euch hier vertrauensvolle Anbieter ausgewählt, bei denen die Produkte ebenfalls erhältlich sind.

Verkäufer / Shop
Babywalz.de kein Produkt
Babymarkt.de kein Produkt
Mediamarkt.de kein Produkt

Tests von Stiftung Warentest und anderen

Stiftung Warentest, andere Verbaucherportale sowie unabhängige Blogger und Redaktionen testen und vergleichen Produkte für Verbraucher. Wenn ein Test der Verbraucherportale wie Stiftung Warentest vorliegt hilft dieser bei der Kaufentscheidung. Hier findest Du eine Übersicht über unabhängige Tests zu Hüfttragen für Babys.

Testanbieter – Link zum Test
Stiftung Warentest  – aktuell kein Test vorhanden
Öko-Test – aktuell kein Test vorhanden
ADAC Tests – aktuell kein Test vorhanden
Unabhängige Blogger – aktuell kein Test vorhanden

Leserfragen zu Baby-Hüftsitztragen

Ab welchem Alter eignen sich Baby-Hüftsitze?

Hüftsitze eignen sich für Kinder, die ihren Kopf selbstständig stützen können. Hersteller empfehlen sie ab sechs Monaten. Hier findest du Hüftsitze für Kleinkinder.

Bis zu welchem Alter sind Hüftsitze geeignet?

Mehrere solide Baby-Hüftsitze eignen sich für Kinder bis drei Jahren.

Welches Gewicht tragen Hüftsitze für Babys?

Teilweise geben die Anbieter ein Mindestgewicht von fünf Kilogramm an. Bei der Mehrzahl der Baby-Hüftsitze liegt das maximal empfohlene Belastungsgewicht bei 20 Kilogramm.

Wie hoch ist das Eigengewicht von Hüftsitzen?

Hochwertige Baby-Hüftsitze erleichtern den Transport durch ein geringes Gewicht. Sie wiegen zwischen 300 und 900 Gramm.

Stiftung Warentest: Tests zu dieser Produktgruppe

Stiftung Warentest testet und vergleicht Produkte für Verbraucher. Wenn ein Test der Stiftung Warentest vorliegt hilft dieser bei der Kaufentscheidung. Zur Zeit ist nicht bekannt ob es für diese Produktgruppe einen Testsieger der Stiftung Warentest gibt.

Verbraucherhinweis: Baby-Ratgeber.com ist ein neutraler unabhängiger Ratgeber. Wir zeigen Produkte, Reisen und Wissen rund um Eltern und Kind. Unsere Redaktion gibt Produktempfehlungen und Reisetipps, wie wir die Empfehlungen auswählen zeigen wir hier Alle Links und mit * oder markierte Verweise sind Partnerlinks. Mit einem Einkauf unterstützt du uns und wir bekommen eine kleine Provision. Dein Preis ändert sich nicht.

Autorin und Herausgeberin zu diesem Artikel

Romy Förster

Hüftsitze für Babys

Romy ist Autorin und Mutter zweier Söhne, sie gibt Tipps für den Alltag mit Baby, recherchiert und testet leidenschaftlich gern Babyprodukte und neue Trends. Als Mutter weiß Sie genau welche Kriterien bei Babyausstattung und altersgerechten Spielzeug für Kinder wichtig sind. Autorenseite

Unsere Expertin

Loryn Luh

Hüftsitze für Babys

Loryn Luh ist Mutter dreier Kinder und Hebamme mit eigener Praxis. Sie bringt ihr Wissen als Hebamme, ihre Erfahrung im Kreißsaal und auf der Schwangerenstation, in ihre redaktionelle Mitarbeit ein. Lory arbeitet seit 2022 an den Inhalten unseres Babyratgeber mit.

Mehr Babyausstattung entdecken